Antje Kreutzer hat stundenlang auf den Koppelzäunen der Pferdeweiden gesessen. Hier konnte sie in aller Ruhe das Verhalten und den Umgang der Pferde beobachten. Wo suchen Fohlen Zuflucht, wie erziehen die Mutterstuten ihre Fohlen, wie spielen die Junghengste, wie grast die Herde, wie ruhen die einzelnen Tiere?

Die Tatsache, dass sie die Pferde in ihrem natürlichen Verhalten tagtäglich beobachten konnte und schon früh verschiedene Pferde mit ihren Herausforderungen gegenübergestellt war, sieht Antje Kreutzer heute als eine ihrer großen Stärken. Inzwischen sind es fast 30 Jahre professionelle Erfahrung im Umgang mit Pferden.

1993 trat der Holsteinerfuchs „Cidre“ in ihr Leben. Mit ihm betrat sie die Wege der klassischen Dressur außerhalb der Turnieranforderungen. Er legte den Grundstein für ihr heutiges Reiten und Ausbilden.

Mit ihm nahm sie Unterricht bei Philippe Karl. Mit ihren Lusitanos nahm sie Unterricht bei Ruth Giffels und später bei Richard Hinrichs.

Mit Cidre absolvierte sie erfolgreich den Trainer B ( Dressur ) und mit ihren Lusitanos den
Trainer B – klassisch – barock auf dem Johannenhof in Heist.

In jedem ihrer Pferde sieht sie einen besonderen Lehrmeister, aber Cidre war besonders Besonders.

Für ihr Engagement die klassische Dressur zu erhalten, indem Sie Pferde bis zur Levade und Kapriole fördert erhielt sie vier von fünf möglichen Sternen der FN. Seid 2015 ist die Reitschule von Hof Repente eine Reitschule ****.

Seit 1999 ist Antje Kreutzer mit ihrer Familie im Brandenburgischem zu Hause. Mit Hof Repente verwirklichten sich sie und ihr Mann einen Lebenstraum.
Hier arbeitet sie mit 11 Pferden und betreut die anderen Tiere des Hofes nach allen Regeln des Tierwohls.