Genauso wie dem Künstler ein Ideal vorschweben muß und der Handwerker die Handhabung seines Werkzeugs kennen soll, geradeso muß sich auch der Reiter über das zu erreichende Ziel und die ihm zur Verfügung stehenden Mittel im klaren sein.
Alois Podhajsky  “DIE KLASSISCHE REITKUNST”  S. 25 Kosmos Verlag 1998

Die Ausbildung der Pferde und Reiter erfolgt nach den klassischen Grundsätzen.
Ein wichtiger Ansatz ist hier, das
Erkennen und analysieren des Ist - Zustandes. Daraus ergibt sich die anschließende Arbeit durch individuelles Gymnastizieren des Pferdes und Sitzkorrekturen des Reiters.
Hierbei beachten wir immer den Aspekt der Harmonie & Leichtigkeit.

Die Pferde werden im Rahmen ihrer Psyche und körperlichen Veranlagung gefördert. Durch den Aufbau der ausgesuchten gymnastischen Übungen, versuchen wir dem Pferd das Erlernen seiner Aufgaben so
leicht wie möglich zu machen.  
Longe, Freiarbeit und Zirkuslektionen sind hierbei eine wertvolle Unterstützung, das Pferd so zu arbeiten, das es seinen Reiter problemlos und freudig tragen kann.
Später unterstützen Seitengänge und Piaffe die weitere Ausbildung.

Wir möchten, dass die Pferdebesitzer so viel wie möglich an der Ausbildung ihres Pferdes teilnehmen, um sich auch selbst reiterlich weiterzuentwickeln.